Veröffentlichungen der Hochkirchlichen Vereinigung
 
 
 
 


Veröffentlichungen

Seit 1918 gibt die Hochkirchliche Vereinigung Bücher und Zeitschriften in eigener Verantwortung heraus, die ihre Aufgaben und ihren Tätigkeitsbereich dokumentieren. Die Reihe, in der in unregelmäßigen Abständen größere Dokumentationen erscheinen, trägt den Titel: "Eine Heilige Kirche". In dieser Reihe sind seit 1963 fünf Bände erschienen. Sie sind über die Geschäftstelle zu beziehen. Bitte richten Sie Ihre Bestellungen an die unten angegebene Adresse (oder E-Mail).

 

Theo Hauf, Ursula Kisker, (Hg.), Siebzig Jahre Hochkirchliche Bewegung (1918-1988) . Hochkirchliche Arbeit Woher? - Wozu? - Wohin?, Eine Heilige Kirche, Neue Folge Nr. 3, Jubiläumsdruck, Bochum 1989, 375 Seiten.

Der damalige 1. Vorsitzende und die ehemalige Geschäftsführerin haben in diesem umfangreichen Band 26 Aufsätze gesammelt, die in den drei Fragerichtungen des Untertitels nach Sinn Aufgabe hochkirchlichen Denkens und Handelns fragen. Nach der "Chronik" (Band 2) zeigt sich hier die ganze inhaltliche Breite und die Wirkung hochkirchlichen Denkens und Handelns als ein Dienst an der Gesamtkirche. Unter den Autoren finden sich Prof. Dr. mult. Karl Dienst, Prof. Dr. Karl Christian Felmy, Prof. Dr. Kurt Goldammer, Pfr. Friedrich Wilhelm Haack, Prof. Dr. Hans Jorissen, Dr. Laurentius Klein (OWB), Bischof Dr. Sigisbert Kraft, Prof. Dr. Albrecht Peters und Msgr. Prof. Dr. Dr. Ekkart Sauser, (Preis 7,50 € zzgl. Porto und Versandkosten).

 

Ernst Seybold, (Hg.), Von humaner und christlicher Ethik. Gottes Gebote - Fundamente für menschenwürdiges Leben, Eine Heilige Kirche, Nr. 4, Jubiläumsdruck, Bochum 1996, 150 Seiten

Die Aufsätze, die der damalige Vorsitzende der HV herausgegeben hat, zeigen am Beispiel der Zehn Gebote, wie heute verantwortlich ethische Probleme angegangen werden können und bewertet werden müssen. Die Autoren der vier Aufsätze sind OKR i.R. Dr. iur. utr. Grethlein (München), Prof. Dr. G. R. Schmidt (Erlangen), Dr. phil.Herbert Huber(München) und Jörg Milbradt (Berlin); Preis 2,50 € (zzgl. Porto und Versandkosten).

 

 

 

Theo Hauf, Ursula Kisker, (Hg.), Rechtfertigung gemeinsam bekennen - Erneuter Ruf zur evangelischen Katholizität . Achtzig Jahre Hochkirchliche Vereinigung, 1918-1998, Eine Heilige Kirche, Nr. 5, Jubiläumsdruck, Bochum 1999, ca. 200 Seiten (mit Bildbeigaben)

Der Band enthält insgesamt zehn Aufsätze zur Entstehung der "Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre" größtenteils von unseren Jahrestagungen 1997/1998. Sie bieten sowohl eine Beschreibung des Werdens, als auch der Auseinandersetzungen um die "Gemeinsame Erklärung". Der Text der "Gemeinsamen Erklärung", die "Gemeinsame Offizielle Feststellung" und der "Annex", sowie die Bibliographie sind angefügt. Weiter enthält dieser Band die Tagungsthemen der Jahre 1989-1999, sowie eine vervollständigte Liste der Namen des Vorstandes, sowie 9 Fotos derer, die im Band einen Vortrag veröffentlichen. Inhalt: Prof. Dr. Harding Meyer, Die "Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre - Entstehung und jüngste Kritik; Prof. Dr. Wolfgang Beinert, Die theologische Anthropologie; Prof. Dr. Ulrich Küh, Lutherische Perspektiven; Prof. Dr. Heinz Schütte, Kirche und Rechtfertigung; Ders., Schrift und Tradition; Ders., Die letzten Schritte zur Unterzeichnung; Prof. Dr. Horst-Georg Pöhlmann, Das Schriftprinzip; Dr. Johann Schneider, Die orthodoxe Haltung; Ministerialdir. a. D. Hansjürgen Knoche, Aspekte des ökumenischen Dialogs über das Schriftverständnis, der Preis: 5,00 € (zzgl. Porto und Versandkosten).

 

 

Weitere Bücheranzeigen zu hochkirchlichen Themen:

Um die eine Kirche. Evangelische Katholizität, FS Hans-Joachim Mund zum 70. Geburtstag am 25. November 1984, Augsburg 1984, 104 Seiten

Die Festschrift für den ehemaligen Vorsitzenden der Hochkirchlichen Vereinigung enthält elf Aufsätze zu ökumenischen Themen: u.a. Amt, Barmer Theologische Erklärung, Einheit der Kirchen, St.-Johannes-Bruderschaft, Platz des Judentums in der Ökumene und zum Gottesdienst; u. a. von Prof. Dr. Karl Christian Felmy (Heidelberg), Prof. Dr. Heinrich Fries (München), Prof. Dr. Yves Jouanin (Brest), Prof. Dr. Wolfhart Pannenberg DD.(München), Prof. Dr. Fritz Raddatz (Hannover), Prof. Dr. Ulrich Wickert (Berlin) mit einem Vorwort von Bischof Prof. Dr. Joachim Heubach (Bückeburg), der Preis: 2,50 € (zzgl. Porto und Versandkosten).

 

 

 

Anette Klement, Versöhnung des Verschiedenen, Friedrich Heilers Ringen um die eine Kirche im Spiegel seiner Korrespondenz mit katholischen Theologen, Beiträge zur Kirchen- und Kulturgeschichte, Christoph Weber, Hg., Band 4, Frankfurt a. M., Berlin, Bern 1997, 250 Seiten

Die ökumenische Bewegung des 20. Jahrhunderts wäre ohne Friedrich Heiler (1892-1967) nicht denkbar. Im Anschluss an eine Biographie erfolgt auf der Basis handschriftlicher Korrespondenz die Untersuchung der Beziehung Heilers zu fünf katholischen Reformtheologen und Modernisten: J. Schnitzer, K. Adam, J. Bernhart, L. Fendt und H. Koch. Durch diese Edition werden die handschriftlichen Dokumente erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, der Preis: 10,00 € (zzgl. Porto und Versandkosten).

 

 

 

Das Mitteilungsblatt der Hochkirchlichen Vereinigung Augsburgischen Bekenntnisses e.V. (MHV), erscheint seit 1986, zur Zeit zweimal pro Jahr zu aktuellen ökumenischen und hochkirchlichen Themen und Problemkreisen, enthält Artikel und Buchrezensionen. Der Bezug für alle Interessierten ist kostenlos bei der Geschäftsführung zu bestellen. Eine jährliche Spende zur Deckung der Unkosten wird freundlich erbeten.

 

 

 

 

 

Förderkreis Breviergebet, Hg., Evangelisch-Katholisches Stundengebet, Bochum 1982, 432 Seiten (Preis: 7,50 €)


Die ehemalige Geschäftsführin der HV (1985-1999), Frau OStR´i. R. Ursula Maria Kisker (Bochum), legt hierin mit Pfr. Walther Drobnitzy (Münster)(+1986) die über Jahrzehnte gehenden liturgischen Forschungen Drobnitzkys vor.
Das kleine Bändchen enthält eine eigenständige Ordnung für der Tagzeiten für das ganze Kirchenjahr, einen kompletten Leseplan für das Kirchenjahr und eine Psalmenordnung und vor allem viele Texte der Kirchenväter für die Lesungen, sowie viele altkirchlichen Antiphonen für die Wochen- und Feiertage.

 

 

 

Hochkirchliche St.-Johannes-Bruderschaft, Hg., Deutsche Messe oder Feier des Herrenmahls nach altkirchlicher Ordnung, hg. v. Friedrich Heiler (München 1948), unveränderter Nachdruck der 2. Aufl., Bochum 1987, 56 Seiten (Preis: 5,00 €).

Dieses Meßformular, daß noch heute in Bruderschaftsgottesdiensten in einer sprachlich leicht überarbeiteten Form gefeiert wird, stammt aus den dreißiger Jahren. Es wurde 1948 in 2. Auflage in Druck gegeben. Dieses Meßformular ist mehrfach überarbeitet worden, jedoch konnten sich die neuen Formen nie durchsetzen.

 

 

 

 

 

Alle Bücher sind zu beziehen über die Geschäftsstelle der "Hochkirchlichen Vereinigung":

Hochkirchliche Vereinigung AB e.V.
Der Geschäftsführer
Pastor Udo Hellmuth Justinus Beucker, SJB
Fromundstraße 52
D - 81547 München
Tel. HV-Büro 089 / 620 210 32
E-Mail:beucker(at)wtal.de